• Österreichische Nationalbibliothek
  • Literaturmuseum
  • 2015

In enger Zusammenarbeit mit dem Kuratorenteam, BWM Architekten und PLANET architects haben wir das ehemalige k.u.k. Hofkammerarchiv in Wien zum österreichischen Literaturmuseum umgestaltet. Der chronologischer Rundgang vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart zieht sich über zwei Geschoße — immer im Dialog mit gegenwartsbezogenen Themen.

Die grafische Herausforderung bestand vor allem darin, den Ausstellungsrundgang trotz Themen- und Exponatvielfalt übersichtlich und anregend zu gestalten. Die denkmalgeschützten, originalen Archivregale wurden beibehalten und sind Teil des Ausstellungskonzepts geworden. Gemeinsam mit den Architekten wurde ein modulares System bestehend aus Grafik-, Buch- und Schriftelementen, Monitoren, Plakaten, Vitrinen und Rahmen ausgearbeitet. Grafische Elemente und Exponate wurden direkt in die hölzerne Regalstruktur integriert und führen die BesucherInnen durch die verschiedenen Abschnitte.

Durch gezielt gesetzte Akzente wird die enge Regalstruktur aufgelockert und ein angenehmer Rundgang ermöglicht. Der dem Ort innewohnende Archivcharakter wird somit optimal ausgeschöpft, um einen vielfältigen Einblick in die österreichische Literatur zu schaffen.

Team: Gerhard Bauer, Katharina Hetzeneder, Elsa Bachmeyer, Vera Kühn
Ausstellungsarchitektur: BWM Architekten + Planet architects

Fotos: Klaus Pichler

  • Österreichische Nationalbibliothek
  • Literaturmuseum
  • 2015

In enger Zusammenarbeit mit dem Kuratorenteam, BWM Architekten und PLANET architects haben wir das ehemalige k.u.k. Hofkammerarchiv in Wien zum österreichischen Literaturmuseum umgestaltet. Der chronologischer Rundgang vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart zieht sich über zwei Geschoße — immer im Dialog mit gegenwartsbezogenen Themen.

Die grafische Herausforderung bestand vor allem darin, den Ausstellungsrundgang trotz Themen- und Exponatvielfalt übersichtlich und anregend zu gestalten. Die denkmalgeschützten, originalen Archivregale wurden beibehalten und sind Teil des Ausstellungskonzepts geworden. Gemeinsam mit den Architekten wurde ein modulares System bestehend aus Grafik-, Buch- und Schriftelementen, Monitoren, Plakaten, Vitrinen und Rahmen ausgearbeitet. Grafische Elemente und Exponate wurden direkt in die hölzerne Regalstruktur integriert und führen die BesucherInnen durch die verschiedenen Abschnitte.

Durch gezielt gesetzte Akzente wird die enge Regalstruktur aufgelockert und ein angenehmer Rundgang ermöglicht. Der dem Ort innewohnende Archivcharakter wird somit optimal ausgeschöpft, um einen vielfältigen Einblick in die österreichische Literatur zu schaffen.

Team: Gerhard Bauer, Katharina Hetzeneder, Elsa Bachmeyer, Vera Kühn
Ausstellungsarchitektur: BWM Architekten + Planet architects

Fotos: Klaus Pichler

  • Österreichische Nationalbibliothek
  • Literaturmuseum
  • 2015

In enger Zusammenarbeit mit dem Kuratorenteam, BWM Architekten und PLANET architects haben wir das ehemalige k.u.k. Hofkammerarchiv in Wien zum österreichischen Literaturmuseum umgestaltet. Der chronologischer Rundgang vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart zieht sich über zwei Geschoße — immer im Dialog mit gegenwartsbezogenen Themen.

Die grafische Herausforderung bestand vor allem darin, den Ausstellungsrundgang trotz Themen- und Exponatvielfalt übersichtlich und anregend zu gestalten. Die denkmalgeschützten, originalen Archivregale wurden beibehalten und sind Teil des Ausstellungskonzepts geworden. Gemeinsam mit den Architekten wurde ein modulares System bestehend aus Grafik-, Buch- und Schriftelementen, Monitoren, Plakaten, Vitrinen und Rahmen ausgearbeitet. Grafische Elemente und Exponate wurden direkt in die hölzerne Regalstruktur integriert und führen die BesucherInnen durch die verschiedenen Abschnitte.

Durch gezielt gesetzte Akzente wird die enge Regalstruktur aufgelockert und ein angenehmer Rundgang ermöglicht. Der dem Ort innewohnende Archivcharakter wird somit optimal ausgeschöpft, um einen vielfältigen Einblick in die österreichische Literatur zu schaffen.

Team: Gerhard Bauer, Katharina Hetzeneder, Elsa Bachmeyer, Vera Kühn
Ausstellungsarchitektur: BWM Architekten + Planet architects

Fotos: Klaus Pichler

  • Österreichische Nationalbibliothek
  • Literaturmuseum
  • 2015

In enger Zusammenarbeit mit dem Kuratorenteam, BWM Architekten und PLANET architects haben wir das ehemalige k.u.k. Hofkammerarchiv in Wien zum österreichischen Literaturmuseum umgestaltet. Der chronologischer Rundgang vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart zieht sich über zwei Geschoße — immer im Dialog mit gegenwartsbezogenen Themen.

Die grafische Herausforderung bestand vor allem darin, den Ausstellungsrundgang trotz Themen- und Exponatvielfalt übersichtlich und anregend zu gestalten. Die denkmalgeschützten, originalen Archivregale wurden beibehalten und sind Teil des Ausstellungskonzepts geworden. Gemeinsam mit den Architekten wurde ein modulares System bestehend aus Grafik-, Buch- und Schriftelementen, Monitoren, Plakaten, Vitrinen und Rahmen ausgearbeitet. Grafische Elemente und Exponate wurden direkt in die hölzerne Regalstruktur integriert und führen die BesucherInnen durch die verschiedenen Abschnitte.

Durch gezielt gesetzte Akzente wird die enge Regalstruktur aufgelockert und ein angenehmer Rundgang ermöglicht. Der dem Ort innewohnende Archivcharakter wird somit optimal ausgeschöpft, um einen vielfältigen Einblick in die österreichische Literatur zu schaffen.

Team: Gerhard Bauer, Katharina Hetzeneder, Elsa Bachmeyer, Vera Kühn
Ausstellungsarchitektur: BWM Architekten + Planet architects

Fotos: Klaus Pichler

  • Österreichische Nationalbibliothek
  • Literaturmuseum
  • 2015

In enger Zusammenarbeit mit dem Kuratorenteam, BWM Architekten und PLANET architects haben wir das ehemalige k.u.k. Hofkammerarchiv in Wien zum österreichischen Literaturmuseum umgestaltet. Der chronologischer Rundgang vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart zieht sich über zwei Geschoße — immer im Dialog mit gegenwartsbezogenen Themen.

Die grafische Herausforderung bestand vor allem darin, den Ausstellungsrundgang trotz Themen- und Exponatvielfalt übersichtlich und anregend zu gestalten. Die denkmalgeschützten, originalen Archivregale wurden beibehalten und sind Teil des Ausstellungskonzepts geworden. Gemeinsam mit den Architekten wurde ein modulares System bestehend aus Grafik-, Buch- und Schriftelementen, Monitoren, Plakaten, Vitrinen und Rahmen ausgearbeitet. Grafische Elemente und Exponate wurden direkt in die hölzerne Regalstruktur integriert und führen die BesucherInnen durch die verschiedenen Abschnitte.

Durch gezielt gesetzte Akzente wird die enge Regalstruktur aufgelockert und ein angenehmer Rundgang ermöglicht. Der dem Ort innewohnende Archivcharakter wird somit optimal ausgeschöpft, um einen vielfältigen Einblick in die österreichische Literatur zu schaffen.

Team: Gerhard Bauer, Katharina Hetzeneder, Elsa Bachmeyer, Vera Kühn
Ausstellungsarchitektur: BWM Architekten + Planet architects

Fotos: Klaus Pichler

  • Österreichische Nationalbibliothek
  • Literaturmuseum
  • 2015

In enger Zusammenarbeit mit dem Kuratorenteam, BWM Architekten und PLANET architects haben wir das ehemalige k.u.k. Hofkammerarchiv in Wien zum österreichischen Literaturmuseum umgestaltet. Der chronologischer Rundgang vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart zieht sich über zwei Geschoße — immer im Dialog mit gegenwartsbezogenen Themen.

Die grafische Herausforderung bestand vor allem darin, den Ausstellungsrundgang trotz Themen- und Exponatvielfalt übersichtlich und anregend zu gestalten. Die denkmalgeschützten, originalen Archivregale wurden beibehalten und sind Teil des Ausstellungskonzepts geworden. Gemeinsam mit den Architekten wurde ein modulares System bestehend aus Grafik-, Buch- und Schriftelementen, Monitoren, Plakaten, Vitrinen und Rahmen ausgearbeitet. Grafische Elemente und Exponate wurden direkt in die hölzerne Regalstruktur integriert und führen die BesucherInnen durch die verschiedenen Abschnitte.

Durch gezielt gesetzte Akzente wird die enge Regalstruktur aufgelockert und ein angenehmer Rundgang ermöglicht. Der dem Ort innewohnende Archivcharakter wird somit optimal ausgeschöpft, um einen vielfältigen Einblick in die österreichische Literatur zu schaffen.

Team: Gerhard Bauer, Katharina Hetzeneder, Elsa Bachmeyer, Vera Kühn
Ausstellungsarchitektur: BWM Architekten + Planet architects

Fotos: Klaus Pichler

  • Österreichische Nationalbibliothek
  • Literaturmuseum
  • 2015

In enger Zusammenarbeit mit dem Kuratorenteam, BWM Architekten und PLANET architects haben wir das ehemalige k.u.k. Hofkammerarchiv in Wien zum österreichischen Literaturmuseum umgestaltet. Der chronologischer Rundgang vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart zieht sich über zwei Geschoße — immer im Dialog mit gegenwartsbezogenen Themen.

Die grafische Herausforderung bestand vor allem darin, den Ausstellungsrundgang trotz Themen- und Exponatvielfalt übersichtlich und anregend zu gestalten. Die denkmalgeschützten, originalen Archivregale wurden beibehalten und sind Teil des Ausstellungskonzepts geworden. Gemeinsam mit den Architekten wurde ein modulares System bestehend aus Grafik-, Buch- und Schriftelementen, Monitoren, Plakaten, Vitrinen und Rahmen ausgearbeitet. Grafische Elemente und Exponate wurden direkt in die hölzerne Regalstruktur integriert und führen die BesucherInnen durch die verschiedenen Abschnitte.

Durch gezielt gesetzte Akzente wird die enge Regalstruktur aufgelockert und ein angenehmer Rundgang ermöglicht. Der dem Ort innewohnende Archivcharakter wird somit optimal ausgeschöpft, um einen vielfältigen Einblick in die österreichische Literatur zu schaffen.

Team: Gerhard Bauer, Katharina Hetzeneder, Elsa Bachmeyer, Vera Kühn
Ausstellungsarchitektur: BWM Architekten + Planet architects

Fotos: Klaus Pichler