• Schloss Pöggstall - Museum für Rechtsgeschichte
  • Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Kunst und Kultur
  • 2018

Auf 200 qm Ausstellungsfläche wird in diesem neu eingerichteten Museum die Entwicklung der Rechtsgeschichte bis ins 19. Jahrhundert gezeigt: Zeugnisse der alten Gerichtsbarkeit, Gesetzesbücher und Prozessakten, zusammen mit Straf- und Hinrichtungswerkzeugen. Dazu Holzschnitte, Kupferstiche und Lithografien zur Rechtsgeschichte und heute nur mehr spärlich erhaltene Flugblätter über Gräueltaten und Mordprozesse.

Team: Gerhard Bauer, Katharina Lutzky, Vera Kühn
Ausstellungsarchitektur: querkraft Architekten

© Landessammlungen Niederösterreich, Foto: Christoph Fuchs

  • Schloss Pöggstall - Museum für Rechtsgeschichte
  • Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Kunst und Kultur
  • 2018

Auf 200 qm Ausstellungsfläche wird in diesem neu eingerichteten Museum die Entwicklung der Rechtsgeschichte bis ins 19. Jahrhundert gezeigt: Zeugnisse der alten Gerichtsbarkeit, Gesetzesbücher und Prozessakten, zusammen mit Straf- und Hinrichtungswerkzeugen. Dazu Holzschnitte, Kupferstiche und Lithografien zur Rechtsgeschichte und heute nur mehr spärlich erhaltene Flugblätter über Gräueltaten und Mordprozesse.

Team: Gerhard Bauer, Katharina Lutzky, Vera Kühn
Ausstellungsarchitektur: querkraft Architekten

© Landessammlungen Niederösterreich, Foto: Christoph Fuchs

  • Schloss Pöggstall - Museum für Rechtsgeschichte
  • Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Kunst und Kultur
  • 2018

Auf 200 qm Ausstellungsfläche wird in diesem neu eingerichteten Museum die Entwicklung der Rechtsgeschichte bis ins 19. Jahrhundert gezeigt: Zeugnisse der alten Gerichtsbarkeit, Gesetzesbücher und Prozessakten, zusammen mit Straf- und Hinrichtungswerkzeugen. Dazu Holzschnitte, Kupferstiche und Lithografien zur Rechtsgeschichte und heute nur mehr spärlich erhaltene Flugblätter über Gräueltaten und Mordprozesse.

Team: Gerhard Bauer, Katharina Lutzky, Vera Kühn
Ausstellungsarchitektur: querkraft Architekten

© Landessammlungen Niederösterreich, Foto: Christoph Fuchs

  • Schloss Pöggstall - Museum für Rechtsgeschichte
  • Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Kunst und Kultur
  • 2018

Auf 200 qm Ausstellungsfläche wird in diesem neu eingerichteten Museum die Entwicklung der Rechtsgeschichte bis ins 19. Jahrhundert gezeigt: Zeugnisse der alten Gerichtsbarkeit, Gesetzesbücher und Prozessakten, zusammen mit Straf- und Hinrichtungswerkzeugen. Dazu Holzschnitte, Kupferstiche und Lithografien zur Rechtsgeschichte und heute nur mehr spärlich erhaltene Flugblätter über Gräueltaten und Mordprozesse.

Team: Gerhard Bauer, Katharina Lutzky, Vera Kühn
Ausstellungsarchitektur: querkraft Architekten

© Landessammlungen Niederösterreich, Foto: Christoph Fuchs

  • Schloss Pöggstall - Museum für Rechtsgeschichte
  • Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Kunst und Kultur
  • 2018

Auf 200 qm Ausstellungsfläche wird in diesem neu eingerichteten Museum die Entwicklung der Rechtsgeschichte bis ins 19. Jahrhundert gezeigt: Zeugnisse der alten Gerichtsbarkeit, Gesetzesbücher und Prozessakten, zusammen mit Straf- und Hinrichtungswerkzeugen. Dazu Holzschnitte, Kupferstiche und Lithografien zur Rechtsgeschichte und heute nur mehr spärlich erhaltene Flugblätter über Gräueltaten und Mordprozesse.

Team: Gerhard Bauer, Katharina Lutzky, Vera Kühn
Ausstellungsarchitektur: querkraft Architekten

© Landessammlungen Niederösterreich, Foto: Christoph Fuchs

  • Schloss Pöggstall - Museum für Rechtsgeschichte
  • Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Kunst und Kultur
  • 2018

Auf 200 qm Ausstellungsfläche wird in diesem neu eingerichteten Museum die Entwicklung der Rechtsgeschichte bis ins 19. Jahrhundert gezeigt: Zeugnisse der alten Gerichtsbarkeit, Gesetzesbücher und Prozessakten, zusammen mit Straf- und Hinrichtungswerkzeugen. Dazu Holzschnitte, Kupferstiche und Lithografien zur Rechtsgeschichte und heute nur mehr spärlich erhaltene Flugblätter über Gräueltaten und Mordprozesse.

Team: Gerhard Bauer, Katharina Lutzky, Vera Kühn
Ausstellungsarchitektur: querkraft Architekten

© Landessammlungen Niederösterreich, Foto: Christoph Fuchs

  • Schloss Pöggstall - Museum für Rechtsgeschichte
  • Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Kunst und Kultur
  • 2018

Auf 200 qm Ausstellungsfläche wird in diesem neu eingerichteten Museum die Entwicklung der Rechtsgeschichte bis ins 19. Jahrhundert gezeigt: Zeugnisse der alten Gerichtsbarkeit, Gesetzesbücher und Prozessakten, zusammen mit Straf- und Hinrichtungswerkzeugen. Dazu Holzschnitte, Kupferstiche und Lithografien zur Rechtsgeschichte und heute nur mehr spärlich erhaltene Flugblätter über Gräueltaten und Mordprozesse.

Team: Gerhard Bauer, Katharina Lutzky, Vera Kühn
Ausstellungsarchitektur: querkraft Architekten

© Landessammlungen Niederösterreich, Foto: Christoph Fuchs

  • Schloss Pöggstall - Museum für Rechtsgeschichte
  • Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Kunst und Kultur
  • 2018

Auf 200 qm Ausstellungsfläche wird in diesem neu eingerichteten Museum die Entwicklung der Rechtsgeschichte bis ins 19. Jahrhundert gezeigt: Zeugnisse der alten Gerichtsbarkeit, Gesetzesbücher und Prozessakten, zusammen mit Straf- und Hinrichtungswerkzeugen. Dazu Holzschnitte, Kupferstiche und Lithografien zur Rechtsgeschichte und heute nur mehr spärlich erhaltene Flugblätter über Gräueltaten und Mordprozesse.

Team: Gerhard Bauer, Katharina Lutzky, Vera Kühn
Ausstellungsarchitektur: querkraft Architekten

© Landessammlungen Niederösterreich, Foto: Christoph Fuchs

  • Schloss Pöggstall - Museum für Rechtsgeschichte
  • Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Kunst und Kultur
  • 2018

Auf 200 qm Ausstellungsfläche wird in diesem neu eingerichteten Museum die Entwicklung der Rechtsgeschichte bis ins 19. Jahrhundert gezeigt: Zeugnisse der alten Gerichtsbarkeit, Gesetzesbücher und Prozessakten, zusammen mit Straf- und Hinrichtungswerkzeugen. Dazu Holzschnitte, Kupferstiche und Lithografien zur Rechtsgeschichte und heute nur mehr spärlich erhaltene Flugblätter über Gräueltaten und Mordprozesse.

Team: Gerhard Bauer, Katharina Lutzky, Vera Kühn
Ausstellungsarchitektur: querkraft Architekten

© Landessammlungen Niederösterreich, Foto: Christoph Fuchs

  • Schloss Pöggstall - Museum für Rechtsgeschichte
  • Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Kunst und Kultur
  • 2018

Auf 200 qm Ausstellungsfläche wird in diesem neu eingerichteten Museum die Entwicklung der Rechtsgeschichte bis ins 19. Jahrhundert gezeigt: Zeugnisse der alten Gerichtsbarkeit, Gesetzesbücher und Prozessakten, zusammen mit Straf- und Hinrichtungswerkzeugen. Dazu Holzschnitte, Kupferstiche und Lithografien zur Rechtsgeschichte und heute nur mehr spärlich erhaltene Flugblätter über Gräueltaten und Mordprozesse.

Team: Gerhard Bauer, Katharina Lutzky, Vera Kühn
Ausstellungsarchitektur: querkraft Architekten

© Landessammlungen Niederösterreich, Foto: Christoph Fuchs