• Der Preis der Schönheit
  • 100 Jahre Wiener Werkstätte
  • MAK – Museum für angewandte Kunst
  • 2006

Der Titel aus tiefgezogenem Kunststoff ist auf den Buchdeckel kaschiert; im Buchblock ist ein Faksimile des Arbeitsprogrammes der Wiener Werkstätte eingelegt. Die Vorgabe war eine zentrale Einbeziehung des WW-Signets, allerdings mit einer heutigen, kritischen Perspektive. Die industrielle Anmutung des Umschlags hat einen ironischen Bezug zur elitären Kostbarkeit der meisten WW-Produkte.

240 × 320 mm, 480 Seiten, Hardcover, farbiger Schnitt

Auszeichnung: Preis der österreichischen Papierindustrie – Printissimo 2006

Team: Josef Perndl, Natalie Dietrich

  • Der Preis der Schönheit
  • 100 Jahre Wiener Werkstätte
  • MAK – Museum für angewandte Kunst
  • 2006

Der Titel aus tiefgezogenem Kunststoff ist auf den Buchdeckel kaschiert; im Buchblock ist ein Faksimile des Arbeitsprogrammes der Wiener Werkstätte eingelegt. Die Vorgabe war eine zentrale Einbeziehung des WW-Signets, allerdings mit einer heutigen, kritischen Perspektive. Die industrielle Anmutung des Umschlags hat einen ironischen Bezug zur elitären Kostbarkeit der meisten WW-Produkte.

240 × 320 mm, 480 Seiten, Hardcover, farbiger Schnitt

Auszeichnung: Preis der österreichischen Papierindustrie – Printissimo 2006

Team: Josef Perndl, Natalie Dietrich

  • Der Preis der Schönheit
  • 100 Jahre Wiener Werkstätte
  • MAK – Museum für angewandte Kunst
  • 2006

Der Titel aus tiefgezogenem Kunststoff ist auf den Buchdeckel kaschiert; im Buchblock ist ein Faksimile des Arbeitsprogrammes der Wiener Werkstätte eingelegt. Die Vorgabe war eine zentrale Einbeziehung des WW-Signets, allerdings mit einer heutigen, kritischen Perspektive. Die industrielle Anmutung des Umschlags hat einen ironischen Bezug zur elitären Kostbarkeit der meisten WW-Produkte.

240 × 320 mm, 480 Seiten, Hardcover, farbiger Schnitt

Auszeichnung: Preis der österreichischen Papierindustrie – Printissimo 2006

Team: Josef Perndl, Natalie Dietrich

  • Der Preis der Schönheit
  • 100 Jahre Wiener Werkstätte
  • MAK – Museum für angewandte Kunst
  • 2006

Der Titel aus tiefgezogenem Kunststoff ist auf den Buchdeckel kaschiert; im Buchblock ist ein Faksimile des Arbeitsprogrammes der Wiener Werkstätte eingelegt. Die Vorgabe war eine zentrale Einbeziehung des WW-Signets, allerdings mit einer heutigen, kritischen Perspektive. Die industrielle Anmutung des Umschlags hat einen ironischen Bezug zur elitären Kostbarkeit der meisten WW-Produkte.

240 × 320 mm, 480 Seiten, Hardcover, farbiger Schnitt

Auszeichnung: Preis der österreichischen Papierindustrie – Printissimo 2006

Team: Josef Perndl, Natalie Dietrich