• Project Vienna – How to react to a city
  • MAK – Museum für angewandte Kunst
  • 2010

Katalog zur Ausstellung. In einem gemeinsam ausgeschriebenen Ideenwettbewerb suchten das MAK und die Agentur departure künstlerische und gestalterische Visionen. Um einen direkten Kontext zwischen den Wettbewerbsbeiträgen und der Stadt herzustellen, wurde für den Katalog ein bestehender Stadtplan in Buchform als gestalterische Grundlage verwendet.

140 × 220 mm, 256 Seiten, PVC-Umschlag mit Offsetdruck 4c und Siebdruck

Team: Josef Perndl, Markus Göbl; Vera Kühn

Fotos: Klaus Pichler

  • Project Vienna – How to react to a city
  • MAK – Museum für angewandte Kunst
  • 2010

Katalog zur Ausstellung. In einem gemeinsam ausgeschriebenen Ideenwettbewerb suchten das MAK und die Agentur departure künstlerische und gestalterische Visionen. Um einen direkten Kontext zwischen den Wettbewerbsbeiträgen und der Stadt herzustellen, wurde für den Katalog ein bestehender Stadtplan in Buchform als gestalterische Grundlage verwendet.

140 × 220 mm, 256 Seiten, PVC-Umschlag mit Offsetdruck 4c und Siebdruck

Team: Josef Perndl, Markus Göbl; Vera Kühn

Fotos: Klaus Pichler

  • Project Vienna – How to react to a city
  • MAK – Museum für angewandte Kunst
  • 2010

Katalog zur Ausstellung. In einem gemeinsam ausgeschriebenen Ideenwettbewerb suchten das MAK und die Agentur departure künstlerische und gestalterische Visionen. Um einen direkten Kontext zwischen den Wettbewerbsbeiträgen und der Stadt herzustellen, wurde für den Katalog ein bestehender Stadtplan in Buchform als gestalterische Grundlage verwendet.

140 × 220 mm, 256 Seiten, PVC-Umschlag mit Offsetdruck 4c und Siebdruck

Team: Josef Perndl, Markus Göbl; Vera Kühn

Fotos: Klaus Pichler

  • Project Vienna – How to react to a city
  • MAK – Museum für angewandte Kunst
  • 2010

Katalog zur Ausstellung. In einem gemeinsam ausgeschriebenen Ideenwettbewerb suchten das MAK und die Agentur departure künstlerische und gestalterische Visionen. Um einen direkten Kontext zwischen den Wettbewerbsbeiträgen und der Stadt herzustellen, wurde für den Katalog ein bestehender Stadtplan in Buchform als gestalterische Grundlage verwendet.

140 × 220 mm, 256 Seiten, PVC-Umschlag mit Offsetdruck 4c und Siebdruck

Team: Josef Perndl, Markus Göbl; Vera Kühn

Fotos: Klaus Pichler

  • Project Vienna – How to react to a city
  • MAK – Museum für angewandte Kunst
  • 2010

Katalog zur Ausstellung. In einem gemeinsam ausgeschriebenen Ideenwettbewerb suchten das MAK und die Agentur departure künstlerische und gestalterische Visionen. Um einen direkten Kontext zwischen den Wettbewerbsbeiträgen und der Stadt herzustellen, wurde für den Katalog ein bestehender Stadtplan in Buchform als gestalterische Grundlage verwendet.

140 × 220 mm, 256 Seiten, PVC-Umschlag mit Offsetdruck 4c und Siebdruck

Team: Josef Perndl, Markus Göbl; Vera Kühn

Fotos: Klaus Pichler

  • Project Vienna – How to react to a city
  • MAK – Museum für angewandte Kunst
  • 2010

Katalog zur Ausstellung. In einem gemeinsam ausgeschriebenen Ideenwettbewerb suchten das MAK und die Agentur departure künstlerische und gestalterische Visionen. Um einen direkten Kontext zwischen den Wettbewerbsbeiträgen und der Stadt herzustellen, wurde für den Katalog ein bestehender Stadtplan in Buchform als gestalterische Grundlage verwendet.

140 × 220 mm, 256 Seiten, PVC-Umschlag mit Offsetdruck 4c und Siebdruck

Team: Josef Perndl, Markus Göbl; Vera Kühn

Fotos: Klaus Pichler

  • Project Vienna – How to react to a city
  • MAK – Museum für angewandte Kunst
  • 2010

Katalog zur Ausstellung. In einem gemeinsam ausgeschriebenen Ideenwettbewerb suchten das MAK und die Agentur departure künstlerische und gestalterische Visionen. Um einen direkten Kontext zwischen den Wettbewerbsbeiträgen und der Stadt herzustellen, wurde für den Katalog ein bestehender Stadtplan in Buchform als gestalterische Grundlage verwendet.

140 × 220 mm, 256 Seiten, PVC-Umschlag mit Offsetdruck 4c und Siebdruck

Team: Josef Perndl, Markus Göbl; Vera Kühn

Fotos: Klaus Pichler

  • Project Vienna – How to react to a city
  • MAK – Museum für angewandte Kunst
  • 2010

Katalog zur Ausstellung. In einem gemeinsam ausgeschriebenen Ideenwettbewerb suchten das MAK und die Agentur departure künstlerische und gestalterische Visionen. Um einen direkten Kontext zwischen den Wettbewerbsbeiträgen und der Stadt herzustellen, wurde für den Katalog ein bestehender Stadtplan in Buchform als gestalterische Grundlage verwendet.

140 × 220 mm, 256 Seiten, PVC-Umschlag mit Offsetdruck 4c und Siebdruck

Team: Josef Perndl, Markus Göbl; Vera Kühn

Fotos: Klaus Pichler

  • Project Vienna – How to react to a city
  • MAK – Museum für angewandte Kunst
  • 2010

Katalog zur Ausstellung. In einem gemeinsam ausgeschriebenen Ideenwettbewerb suchten das MAK und die Agentur departure künstlerische und gestalterische Visionen. Um einen direkten Kontext zwischen den Wettbewerbsbeiträgen und der Stadt herzustellen, wurde für den Katalog ein bestehender Stadtplan in Buchform als gestalterische Grundlage verwendet.

140 × 220 mm, 256 Seiten, PVC-Umschlag mit Offsetdruck 4c und Siebdruck

Team: Josef Perndl, Markus Göbl; Vera Kühn

Fotos: Klaus Pichler