• Campus Vienna Biocenter
  • 2009

Mit dem Anspruch ein identitätstiftendes Orientierungssystem zu schaffen, positionierten wir an den Haupteingängen zum Areal jeweils eine elegant geschwungene, dabei streng geometrische Doppelhelix als dreidimensionales Markenzeichen. Durch die dynamische Form verändert sich ihre Gestalt je nach Blickwinkel und scheint immer in Bewegung zu sein. Abgeleitet von der Doppelhelix sind die Wegweiser: doppelte, geschwungene Stelen, jeweils gut zwei Meter hoch. Vor den Eingängen der Gebäude informieren einfache, schlanke Tafeln über die Institutionen.

Team: Josef Perndl, Markus Göbl

Architektonische Beratung und Bauaufsicht: Matthias Schindegger
Fotos: Klaus Pichler

  • Campus Vienna Biocenter
  • 2009

Mit dem Anspruch ein identitätstiftendes Orientierungssystem zu schaffen, positionierten wir an den Haupteingängen zum Areal jeweils eine elegant geschwungene, dabei streng geometrische Doppelhelix als dreidimensionales Markenzeichen. Durch die dynamische Form verändert sich ihre Gestalt je nach Blickwinkel und scheint immer in Bewegung zu sein. Abgeleitet von der Doppelhelix sind die Wegweiser: doppelte, geschwungene Stelen, jeweils gut zwei Meter hoch. Vor den Eingängen der Gebäude informieren einfache, schlanke Tafeln über die Institutionen.

Team: Josef Perndl, Markus Göbl

Architektonische Beratung und Bauaufsicht: Matthias Schindegger
Fotos: Klaus Pichler

  • Campus Vienna Biocenter
  • 2009

Mit dem Anspruch ein identitätstiftendes Orientierungssystem zu schaffen, positionierten wir an den Haupteingängen zum Areal jeweils eine elegant geschwungene, dabei streng geometrische Doppelhelix als dreidimensionales Markenzeichen. Durch die dynamische Form verändert sich ihre Gestalt je nach Blickwinkel und scheint immer in Bewegung zu sein. Abgeleitet von der Doppelhelix sind die Wegweiser: doppelte, geschwungene Stelen, jeweils gut zwei Meter hoch. Vor den Eingängen der Gebäude informieren einfache, schlanke Tafeln über die Institutionen.

Team: Josef Perndl, Markus Göbl

Architektonische Beratung und Bauaufsicht: Matthias Schindegger
Fotos: Klaus Pichler

  • Campus Vienna Biocenter
  • 2009

Mit dem Anspruch ein identitätstiftendes Orientierungssystem zu schaffen, positionierten wir an den Haupteingängen zum Areal jeweils eine elegant geschwungene, dabei streng geometrische Doppelhelix als dreidimensionales Markenzeichen. Durch die dynamische Form verändert sich ihre Gestalt je nach Blickwinkel und scheint immer in Bewegung zu sein. Abgeleitet von der Doppelhelix sind die Wegweiser: doppelte, geschwungene Stelen, jeweils gut zwei Meter hoch. Vor den Eingängen der Gebäude informieren einfache, schlanke Tafeln über die Institutionen.

Team: Josef Perndl, Markus Göbl

Architektonische Beratung und Bauaufsicht: Matthias Schindegger
Fotos: Klaus Pichler

  • Campus Vienna Biocenter
  • 2009

Mit dem Anspruch ein identitätstiftendes Orientierungssystem zu schaffen, positionierten wir an den Haupteingängen zum Areal jeweils eine elegant geschwungene, dabei streng geometrische Doppelhelix als dreidimensionales Markenzeichen. Durch die dynamische Form verändert sich ihre Gestalt je nach Blickwinkel und scheint immer in Bewegung zu sein. Abgeleitet von der Doppelhelix sind die Wegweiser: doppelte, geschwungene Stelen, jeweils gut zwei Meter hoch. Vor den Eingängen der Gebäude informieren einfache, schlanke Tafeln über die Institutionen.

Team: Josef Perndl, Markus Göbl

Architektonische Beratung und Bauaufsicht: Matthias Schindegger
Fotos: Klaus Pichler

  • Campus Vienna Biocenter
  • 2009

Mit dem Anspruch ein identitätstiftendes Orientierungssystem zu schaffen, positionierten wir an den Haupteingängen zum Areal jeweils eine elegant geschwungene, dabei streng geometrische Doppelhelix als dreidimensionales Markenzeichen. Durch die dynamische Form verändert sich ihre Gestalt je nach Blickwinkel und scheint immer in Bewegung zu sein. Abgeleitet von der Doppelhelix sind die Wegweiser: doppelte, geschwungene Stelen, jeweils gut zwei Meter hoch. Vor den Eingängen der Gebäude informieren einfache, schlanke Tafeln über die Institutionen.

Team: Josef Perndl, Markus Göbl

Architektonische Beratung und Bauaufsicht: Matthias Schindegger
Fotos: Klaus Pichler

  • Campus Vienna Biocenter
  • 2009

Mit dem Anspruch ein identitätstiftendes Orientierungssystem zu schaffen, positionierten wir an den Haupteingängen zum Areal jeweils eine elegant geschwungene, dabei streng geometrische Doppelhelix als dreidimensionales Markenzeichen. Durch die dynamische Form verändert sich ihre Gestalt je nach Blickwinkel und scheint immer in Bewegung zu sein. Abgeleitet von der Doppelhelix sind die Wegweiser: doppelte, geschwungene Stelen, jeweils gut zwei Meter hoch. Vor den Eingängen der Gebäude informieren einfache, schlanke Tafeln über die Institutionen.

Team: Josef Perndl, Markus Göbl

Architektonische Beratung und Bauaufsicht: Matthias Schindegger
Fotos: Klaus Pichler

  • Campus Vienna Biocenter
  • 2009

Mit dem Anspruch ein identitätstiftendes Orientierungssystem zu schaffen, positionierten wir an den Haupteingängen zum Areal jeweils eine elegant geschwungene, dabei streng geometrische Doppelhelix als dreidimensionales Markenzeichen. Durch die dynamische Form verändert sich ihre Gestalt je nach Blickwinkel und scheint immer in Bewegung zu sein. Abgeleitet von der Doppelhelix sind die Wegweiser: doppelte, geschwungene Stelen, jeweils gut zwei Meter hoch. Vor den Eingängen der Gebäude informieren einfache, schlanke Tafeln über die Institutionen.

Team: Josef Perndl, Markus Göbl

Architektonische Beratung und Bauaufsicht: Matthias Schindegger
Fotos: Klaus Pichler