• Theater Basel
  • Spielzeitheft 2016/17

Ab der Saison 2016/17 gehört das Theater Basel, ein Drei-Sparten-Haus mit Schauspiel, Oper und Tanz, zu unseren Auftraggebern. Unser erstes Projekt ist das Spielzeitheft zum Jahresmotto Vom Mythos der Möglichkeiten. Wir haben mit dem bunten, Dreidimensionalität symbolisierenden Rahmen das Basiselement der bestehenden CI aufgegriffen und die Ensemblemitglieder in eine Art „Spiegelkabinett” gestellt. So ist nicht nur die farbreiche und fast wilde Optik weiterhin erhalten, das Spiel mit den Spiegelungen schlägt eine treffende Verbindung zum Motto der Spielzeit und der in einer einfachen, gut leserlichen Typografie gesetzte Textteil, schafft einen ruhigen und klaren Hintergrund.

Team: Regula Widmer, Hanna Bischof, Bernadette Vigl

  • Theater Basel
  • Spielzeitheft 2016/17

Ab der Saison 2016/17 gehört das Theater Basel, ein Drei-Sparten-Haus mit Schauspiel, Oper und Tanz, zu unseren Auftraggebern. Unser erstes Projekt ist das Spielzeitheft zum Jahresmotto Vom Mythos der Möglichkeiten. Wir haben mit dem bunten, Dreidimensionalität symbolisierenden Rahmen das Basiselement der bestehenden CI aufgegriffen und die Ensemblemitglieder in eine Art „Spiegelkabinett” gestellt. So ist nicht nur die farbreiche und fast wilde Optik weiterhin erhalten, das Spiel mit den Spiegelungen schlägt eine treffende Verbindung zum Motto der Spielzeit und der in einer einfachen, gut leserlichen Typografie gesetzte Textteil, schafft einen ruhigen und klaren Hintergrund.

Team: Regula Widmer, Hanna Bischof, Bernadette Vigl

  • Theater Basel
  • Spielzeitheft 2016/17

Ab der Saison 2016/17 gehört das Theater Basel, ein Drei-Sparten-Haus mit Schauspiel, Oper und Tanz, zu unseren Auftraggebern. Unser erstes Projekt ist das Spielzeitheft zum Jahresmotto Vom Mythos der Möglichkeiten. Wir haben mit dem bunten, Dreidimensionalität symbolisierenden Rahmen das Basiselement der bestehenden CI aufgegriffen und die Ensemblemitglieder in eine Art „Spiegelkabinett” gestellt. So ist nicht nur die farbreiche und fast wilde Optik weiterhin erhalten, das Spiel mit den Spiegelungen schlägt eine treffende Verbindung zum Motto der Spielzeit und der in einer einfachen, gut leserlichen Typografie gesetzte Textteil, schafft einen ruhigen und klaren Hintergrund.

Team: Regula Widmer, Hanna Bischof, Bernadette Vigl

  • Theater Basel
  • Spielzeitheft 2016/17

Ab der Saison 2016/17 gehört das Theater Basel, ein Drei-Sparten-Haus mit Schauspiel, Oper und Tanz, zu unseren Auftraggebern. Unser erstes Projekt ist das Spielzeitheft zum Jahresmotto Vom Mythos der Möglichkeiten. Wir haben mit dem bunten, Dreidimensionalität symbolisierenden Rahmen das Basiselement der bestehenden CI aufgegriffen und die Ensemblemitglieder in eine Art „Spiegelkabinett” gestellt. So ist nicht nur die farbreiche und fast wilde Optik weiterhin erhalten, das Spiel mit den Spiegelungen schlägt eine treffende Verbindung zum Motto der Spielzeit und der in einer einfachen, gut leserlichen Typografie gesetzte Textteil, schafft einen ruhigen und klaren Hintergrund.

Team: Regula Widmer, Hanna Bischof, Bernadette Vigl

  • Theater Basel
  • Spielzeitheft 2016/17

Ab der Saison 2016/17 gehört das Theater Basel, ein Drei-Sparten-Haus mit Schauspiel, Oper und Tanz, zu unseren Auftraggebern. Unser erstes Projekt ist das Spielzeitheft zum Jahresmotto Vom Mythos der Möglichkeiten. Wir haben mit dem bunten, Dreidimensionalität symbolisierenden Rahmen das Basiselement der bestehenden CI aufgegriffen und die Ensemblemitglieder in eine Art „Spiegelkabinett” gestellt. So ist nicht nur die farbreiche und fast wilde Optik weiterhin erhalten, das Spiel mit den Spiegelungen schlägt eine treffende Verbindung zum Motto der Spielzeit und der in einer einfachen, gut leserlichen Typografie gesetzte Textteil, schafft einen ruhigen und klaren Hintergrund.

Team: Regula Widmer, Hanna Bischof, Bernadette Vigl

  • Theater Basel
  • Spielzeitheft 2016/17

Ab der Saison 2016/17 gehört das Theater Basel, ein Drei-Sparten-Haus mit Schauspiel, Oper und Tanz, zu unseren Auftraggebern. Unser erstes Projekt ist das Spielzeitheft zum Jahresmotto Vom Mythos der Möglichkeiten. Wir haben mit dem bunten, Dreidimensionalität symbolisierenden Rahmen das Basiselement der bestehenden CI aufgegriffen und die Ensemblemitglieder in eine Art „Spiegelkabinett” gestellt. So ist nicht nur die farbreiche und fast wilde Optik weiterhin erhalten, das Spiel mit den Spiegelungen schlägt eine treffende Verbindung zum Motto der Spielzeit und der in einer einfachen, gut leserlichen Typografie gesetzte Textteil, schafft einen ruhigen und klaren Hintergrund.

Team: Regula Widmer, Hanna Bischof, Bernadette Vigl

  • Theater Basel
  • Spielzeitheft 2016/17

Ab der Saison 2016/17 gehört das Theater Basel, ein Drei-Sparten-Haus mit Schauspiel, Oper und Tanz, zu unseren Auftraggebern. Unser erstes Projekt ist das Spielzeitheft zum Jahresmotto Vom Mythos der Möglichkeiten. Wir haben mit dem bunten, Dreidimensionalität symbolisierenden Rahmen das Basiselement der bestehenden CI aufgegriffen und die Ensemblemitglieder in eine Art „Spiegelkabinett” gestellt. So ist nicht nur die farbreiche und fast wilde Optik weiterhin erhalten, das Spiel mit den Spiegelungen schlägt eine treffende Verbindung zum Motto der Spielzeit und der in einer einfachen, gut leserlichen Typografie gesetzte Textteil, schafft einen ruhigen und klaren Hintergrund.

Team: Regula Widmer, Hanna Bischof, Bernadette Vigl

  • Theater Basel
  • Spielzeitheft 2016/17

Ab der Saison 2016/17 gehört das Theater Basel, ein Drei-Sparten-Haus mit Schauspiel, Oper und Tanz, zu unseren Auftraggebern. Unser erstes Projekt ist das Spielzeitheft zum Jahresmotto Vom Mythos der Möglichkeiten. Wir haben mit dem bunten, Dreidimensionalität symbolisierenden Rahmen das Basiselement der bestehenden CI aufgegriffen und die Ensemblemitglieder in eine Art „Spiegelkabinett” gestellt. So ist nicht nur die farbreiche und fast wilde Optik weiterhin erhalten, das Spiel mit den Spiegelungen schlägt eine treffende Verbindung zum Motto der Spielzeit und der in einer einfachen, gut leserlichen Typografie gesetzte Textteil, schafft einen ruhigen und klaren Hintergrund.

Team: Regula Widmer, Hanna Bischof, Bernadette Vigl

Markenkommunikation

Mit guter Kreation für eine Marke auffallen, damit diese ihre Haltung auf allen Ebenen der Kommunikation entfalten und wirken kann.

Reduktion auf das Wesentliche mit einer Portion Ironie.

Regula Widmer

Geboren in Bern, Ausbildung zur eidg. dipl. Grafikerin an der Kunstgewerbeschule in Zürich und in einer Werbeagentur. Weitere Stationen als Gestalterin und Art Direktorin waren Demner, Merlicek & Bergmann sowie Lowe GGK Wien. Seit 2005 Partnerin bei Perndl+Co.